Am Dienstag, den 24. März 2015 hat die Landesinnung der Lebensmittelgewerbe ge-meinsam mit der Landesberufsschule 2 einen Landeslehrlingswettbewerb der Lebens-mittelgewerbe veranstaltet. Dabei haben Lehrlinge der Berufsgruppen der Bäcker, der Konditoren und der Fleischer um die Siegerplätze in den jeweiligen Wettbewerben ge-kämpft.

Insgesamt haben sich an diesem Tag 61 Lehrlinge (davon 31 weiblich und 30 männlich) dieser Herausforderung gestellt.


Aufgrund der Tatsache, dass es im heurigen Schuljahr zwei 3. Klassen bei den Konditoren gegeben hat, wurden im heurigen Schuljahr zwei Konditoren-Wettbewerbe ausgerichtet. Der Wettbewerb für die im November abgeschlossene Schulklasse hat bereits am 6. November 2014 stattgefunden. An diesem haben darüber hinaus 25 Lehrlinge teilgenommen.

Die Teilnehmer am Wettbewerb, den 24. März 2015, haben sich wie folgt dargestellt:
25 BäckerInnen
25 KonditorInnen
11 Fleischer

 

Die Bäckerlehrlinge hatten unter anderem folgende Wettbewerbsarbeiten zu absolvieren:
Im Rahmen eines fachtheoretischen - schriftlichen Teils hatten diese Rechenbeispiele und Beispiele aus der Fachkunde wie Mehlverarbeitung, Teigführung und Backprozess zu meistern. Im praktischen Teil waren diese gefordert Salzstangerl und Brezerl herzustellen, Kaisersemmeln zu wirken, Striezeln zu flechten, Kipferl, Form- und Flechtgebäck und Plundergebäck herzustellen, Brot zu wirken, Wecken zu formen und ein Dekor- bzw. Schaugebäck zum heurigen Motto „Salzburger BROT Festspiele“ zu erstellen. Dieses Motto wurde bereits bezugnehmend auf den diesjährigen Bundeslehrlingswettbewerb in Salzburg vorgegeben.

Die Konditorlehrlinge hatten unter anderem folgende Wettbewerbsarbeiten zu verrichten:
Diese mussten eine Festtagstorte eindecken und glasieren, getunkte Marzipanpralinen, Figuren bzw. Rosen aus Marzipan bzw. Schokolade herstellen und eine Sachertorte glasieren bzw. diese mit Schrift und Randgarnierung verzieren.

Die Wettbewerbsarbeiten bei den Fleischern stellten sich wie folgt dar:
Im Zuge des Lehrberufes der Fleischverarbeitung hatten diese einen Rinderstummel auszulösen, ein Fertiggericht, eine Grillplatte/Barbecueplatte und eine Wurstplatte zuzubereiten.

Im Zuge des Lehrberufes Fleischverkauf hatten die Lehrlinge einen Schweineschlögel zu zerteilen, ein Fertiggericht, eine Grillplatte/Barbecueplatte und eine Wurstplatte zu erstellen.

Diese Wettbewerbsarbeiten wurden von allen teilnehmenden Lehrlingen mit Bravour ge-meistert.

Neben Landtagsabgeordneter Dr. Josef Schöchl, Landtagsabgeordnete Michaela Bartel (in Vertretung von Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer), Spartenobmann Josef Mikl (in Vertretung von Wirtschaftskammer Präsident KommR Konrad Steindl) überreichten die jeweiligen Berufsgruppeninnungsmeister Karl-Heinz Thurnhofer für die Bäcker, Martina Moser für die Konditoren und Otto Filippi für die Fleischer sowie Landesberufsschuldirektor Gerhard Huber im Plenarsaal der Wirtschaftskammer Salzburg an die Lehrlinge kleine Geschenke, Urkunden, Medaillen und Pokale für ihr zur Schau gestelltes Können.

Beim Landeslehrlingswettbewerb der Salzburg Bäcker 2015 siegte Simon Fagerer von der Firma Bäckerei Pföß GmbH aus Elsbethen vor Sabrina Anglberger von der Firma Georg Vorhauer aus Seekirchen und Stefanie Katsch von der Firma Jakob Vogl aus Köstendorf.

Beim Landeslehrlingswettbewerb der Konditoren 2014/2015 erreichte Christine Auernig von der Firma Herbert Wagenleitner aus Salzburg den ersten Platz, Simon Sailer von der Firma Herbert Wagenleitner aus Salzburg belegte punktegleich mit Carina Lebitsch von der Firma Konditorei Moser aus Seekirchen den zweiten Platz vor Melissa Loipold von der Firma Maria Fingerlos-Tockner aus Salzburg.

Beim Landeslehrlingswettbewerb der Fleischer 2015 erstellte Stefan Mittersteiner die beste Rinderarbeit und Philipp Gruber die beste Plattenarbeit. Als Sieger stellte sich sohin Philipp Gruber von der Firma Franz Ablinger & Co Fleischhauerei Ges.m.b.H. aus Oberndorf vor Stefan Mittersteiner von der Firma Urban GmbH & Co KG aus St. Johann im Pongau und Rupert Kainhofer von der Bauernhofmarkt – Betriebs GmbH aus Gartenau – St. Leonhard heraus.

Im Zuge der Siegerehrung am Donnerstag, den 30. April 2015 wurden neben den Abschlusszeugnissen der Landesberufsschule und den Preisen des Landeslehrlingswettbewerbes der Lebensmittelgewerbe auch anregende Gespräche mit Lehrlingen aus den Lehrberufen Bäcker, Konditoren und Fleischverarbeitung/Fleischverkauf, den Innungsmeistern der einzelnen Berufsgruppen und dem Landesberufsschuldirektor geführt.

Im Zuge der Siegerehrung ermöglichte es die Landesberufsschule 2 im Rahmen einer PowerPoint Präsentation Eindrücke vom Wettbewerb am Dienstag, den 24. März 2015 gewinnen zu können.

„Es ist uns ein besonderes Anliegen den Salzburger Lehrlingsnachwuchs entsprechend zu fördern, um in Zukunft noch mehr top ausgebildete Fachkräfte zur Verfügung stellen zu können“ so Landesinnungsmeister Otto Filippi, welcher sich von den Leistungen des Berufsnachwuchses äußerst beeindruckt zeigte. Er unterstrich auch die hervorragende Zusammenarbeit mit der Berufsschule und dankte an dieser Stelle Landesberufsschuldirektor Gerhard Huber mit seinen Fachlehrern, sowie den zahlreichen Juroren für ihre Bemühungen um den Berufsnachwuchs.

In der Jury der Bäcker wirkten Wolfgang Bauer jun, Linda Hohenwarter und Peter Pföß jun. mit.

Im Zuge der Jury der Konditoren wirkten Innungsmeisterin Martina Moser, Herbert Wagenleitner und Michael Hämmerle tatkräftig mit.

Die Jury der Fleischer bestand aus Innungsmeister Otto Filippi, Matthias Mache und Fachlehrer Matthias Sandtner.

Insgesamt befinden sich derzeit im Bundesland Salzburg 314 Lehrlinge in den Lehrberufen im Lebensmittelgewerbe in Ausbildung:
Bäcker/in: 58
Bonbon- und Konfektmacher/in: 2
Bürokaufmann/-frau: 6
Einzelhandel: 82
Fleischverarbeitung: 29
Fleischverkauf: 4
Industriekaufmann/-frau: 1
Konditor/in (Zuckerbäcker/in): 112
Lebensmitteltechnik: 3
Molkereifachmann/-frau:15
Verfahrenstechnik für Getreidewirtschaft: 2

Facebook

Go to top